For the best poker sites visit 888 poker and party poker bonus code

Grillen

 

Eigentlich dürfte es sie gar nicht geben - die zahlreichen "Grillunfälle", die Jahr für Jahr zu verzeichnen sind. Leichte bis schwerste Verbrennungen, mit zum Teil tödlichem Ausgang. Notarzt, Operation, Intensivstation. Narben - an Körper und Seele. Verbrannte Kinder. Brennende Gartenlauben, Wälder oder Häuser. Schnell, schnell muss es gehen, wenn der Feierabend anbricht. Manchem wäre es am liebsten, er könnte die Glut schon mit der Holzkohle aus der Tüte schütten. Relaxen, das ist etwas für später, wenn das Fleisch und die Würste auf dem Rost (ver)brutzeln, wenn Zeit ist für das erste Prosit. Und damit es schnell geht, muss dann eben ein Brandbeschleuniger her: Spiritus, Benzin, Lampenöl ... manche Menschen schrecken nicht einmal vor Diesel zurück. Da wird dann die Kohle in der Grillschale satt getränkt - und aus mehr oder weniger großer Entfernung angezündet.

Molotow-Cocktail im Garten!

Und dann passiert das: Die Kohle zündet explosionsartig - in Sekundenbruchteilen. Da bleibt keine Zeit zum Weglaufen. Und: Je mehr Zeit vergeht zwischen Tränken und Entzünden, um so schlimmer. Benzin und Spiritus verdampfen - dieser Dampf explodiert in einem Feuerball, der sich nicht nur nach oben, sondern auch seitlich über den Grill ausbreitet. Genauso schlimm sind die Folgen, wenn man auf die heißen Kohle Spiritus oder ähnliches aus einer Flasche kippt - dann verwandelt sich diese in einen Molotow-Cocktail und explodiert in der Hand

So ist es richtig:

Niemals einen Grill mit brennbaren Flüssigkeiten wie Benzin, Spiritus, Petroleum, Diesel oder Öl anzünden! Um die Holzkohle sicher in Brand zu setzen, gibt es im Handel zahlreiche Grillanzünder. Als Paste, aus der Flasche, in fester Form. Diese Anzünder sind geprüft - und für sicher befunden worden. Bitte beachten Sie die Gebrauchsanleitung. Und nehmen Sie sich Zeit. Es kann eine halbe Stunde dauern, bis die Kohle richtig brennt, bis die Glut heiß genug ist, um das Grillgut aufzulegen. Genießen Sie diese Zeit. Der Feierabend beginnt schon vor dem Essen. Suchen Sie Ihr Grillplätzchen an einer ebenen und freien Stelle. Halten Sie ausreichenden Abstand zu Gebäuden und Bepflanzung. Wählen Sie nur sicherheitsgeprüfte Grillgeräte aus, die kippsicher sind und keine scharfen Kanten haben. Beim Grillen gilt: Immer Augen auf und nicht vor sich hin träumen. Legen Sie Ihre Gerätschaften zurecht: Grillkohle oder Holzscheite, Schürhaken, Zange, Gabel, Wender. Wassereimer oder Feuerlöscher in der Nähe des Grills deponieren. Anzündhilfen dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen, denn sie sind leicht entzündbar. Wegen der Hitzeentwicklung und heißen Fettspritzern sollten Sie Schürze und Grillhandschuhe verwenden. Auch hier sind Kinder wieder besonders gefährdet, denn ihre Gesichter sind genau auf Höhe des Grillfeuers. Deshalb sollten sie nie unbeaufsichtigt sein!

In diesem Sinne ein schönes Grillen. 

Im Fall das doch etwas passiert, nicht zögern und den Notruf wählen!     Notruf 112

Ihre Feuerwehr Velden

2011 Grillen.
Powered by Joomla themes