For the best poker sites visit 888 poker and party poker bonus code

Herbstfest 2019


Regnerisches Herbstfest der Feuerwehrler

Hatte in den letzten Jahren der Wettergott den Veldener Florianijüngern ein spätsommerliches Herbstfest beschert, so gaben herbstliche Temperaturen und
Regenwetter heuer dem Fest seinen Namen. Trotzdem kamen zahlreiche Gäste,
sodass die Veldener Feuerwehrhalle und das angebaute Zelt, bereits um die
Mittagszeit voll besetzt waren, auch, weil die Gäste aus Zimbern das Fest
besucht hatten. Hartgesottene nutzten natürlich die Biergartenplätze unter
dem Vordach des Feuerwehrhauses.
Ein stetes Kommen und Gehen herrschte den ganzen Nachmittag über bis in die frühen Abendstunden, wobei sich die Erwachsenen an den bekannt schmackhaften
Steckerlfischen, Rollbraten, Grillwürsten und diversen Brotzeiten, aber auch
an Kaffee und Kuchen stärken konnten. Für die Kleinen waren die
Möglichkeiten zur Unterhaltung dieses Mal, aufgrund des Regens, eher gering.
Nur der Riesensandkasten bot zwischen den Regengüssen eine Spielmöglichkeit.

Präsentiert wurden aber die Fahrzeuge und Ausrüstung, so dass sich die
Besucher von der Leistungsfähigkeit der Veldener Stützpunktfeuerwehr
überzeugen konnten. Dazu kamen heuer erstmals Vorführungen, wie
"Brandsimulation mit Personensuche im verrauchten Raum". Dazu stand ein
Container zur Verfügung, wo sich jeder Besucher ein Bild von einer solchen
Situation machen konnte.

Natürlich machten auch die politischen Vertreter des Marktes und des
Landkreises ihrer Veldener Feuerwehr die Aufwartung. Zur Mittagszeit konnte
man Veldens Bürgermeister Ludwig Greimel, Maria Neudecker aus Wurmsham und
die Altbürgermeister Gerhard Babl und Hans Tiefenbeck unter den zahlreichen
Gästen sichten. Auch sie ließen es sich nicht nehmen, das Herbstfest zu
besuchen und die Schmankerl zu genießen. Zahlreich vertreten waren auch die
Gäste der Nachbarfeuerwehren und auch Neubürger, die der Veldener Feuerwehr
ihren Besuch abstatteten und so auch ihre Anerkennung zollten.
Besonders erfreulich war der Besuch der Gäste aus Zimbern, allen voran der
Corale Cimbra di Roana und Coro Tre Torri aus Tregnago, die anlässlich des
50-jährigen Gründungsjubiläums des Cimbern-Kuratoriums in Velden weilten und
den Gottesdienst in der Veldener Pfarrkirche St. Jakob mit einer Zimbrischen
Messe gestalteten, von der die Besucher hellauf begeistert waren. Sie
lockerten auch die Stimmung in der Feuerwehrhalle immer wieder mit ihren
spontanen Gesangseinlagen auf.
Die Verantwortlichen um Vorstand Georg Ellinger waren trotz des regnerischen
Wetters hoch erfreut über die überaus große Teilnahme der Veldener Bürger,
Gästen aus Nah und Fern, aber auch vieler Nachbarfeuerwehren. Dies bestätigt
und honoriert die zahlreichen ehrenamtlichen Leistungen und Einsätze der
Freiwilligen Feuerwehr Velden zum Wohle und Sicherheit der Allgemeinheit.
Ellinger sprach aber auch seine Anerkennung seinem Feuerwehrbewirtungsteam
aus, die wie jedes Jahr über die Mittagszeit zu Höchstleistungen gezwungen
wurden. Der Erlös aus dem Herbstfest kommt natürlich wieder der Ausrüstung
sowie der Förderung der Jugendfeuerwehr zu Gute, die allen Verantwortlichen
besonders am Herzen liegt.

2011 Herbstfest 2019.
Powered by Joomla themes